Berliner Sparkasse  

Azubis, warum habt ihr euch für die Sparkasse entschieden?

von Azubi-Blogger am in Azubi-BlogKommentieren

Mit rund 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Berliner Sparkasse einer der größten Arbeitgeber der Region und bietet einen attraktiven Arbeitsplatz. Wir haben uns gefragt, wie andere Azubis unseren Arbeitgeber wahrnehmen und wie sie ihre Arbeitsumgebung empfinden. Um das herauszufinden, haben wir eine Umfrage unter den derzeit ca. 170 Azubis gestartet.

Uns hat zunächst der Grund interessiert, wieso sich unsere Mitazubis überhaupt bei der Berliner Sparkasse beworben haben. Daraufhin haben wir lauter verschiedene Antworten bekommen. Manche haben sich seit längerer Zeit für das Bankengewerbe interessiert. Für diejenigen war die Berliner Sparkasse schon immer attraktiv im Hinblick auf einen guten Ausbildungsplatz, da sie für sie „die führende Bank in Berlin“ ist, ein „gutes Image“ hat und sie „als Kunde immer gut betreut hat“. Da die Gründe so vielfältig waren, haben wir nur ein paar der häufigsten Antworten zusammengefasst. Wichtig waren den Meisten die guten Übernahmechancen, das soziale Engagement sowie die guten Weiterbildungsmöglichkeiten bei der Berliner Sparkasse. Auch die attraktive Ausbildungsvergütung wurde von Einigen erwähnt.

RedpostmenDes Weiteren wollten wir von unseren Mitazubis wissen, wie sie sich ihre Zukunft bei der Berliner Sparkasse vorstellen. Hier hat sich ein eindeutiges Bild herauskristallisiert: Alle möchten nach Ausbildungsende bei der Sparkasse bleiben, auch wenn sie noch nicht konkret wissen, in welchem Bereich sie später arbeiten möchten. Sie hoffen auf eine Übernahme, die bei guten praktischen und theoretischen Leistungen durchaus gegeben ist. Nach erfolgreicher Übernahme möchte der Großteil der Auszubildenden sich weiterbilden, z.B. indem sie ein Studium absolvieren.

Abschließend haben wir noch die Zufriedenheit der Azubis abgefragt. Diese ist ausgesprochen hoch. Es wurde sehr positiv über die Ausbildung berichtet, die zwar fordernd, aber dennoch sehr informativ und praxisnah ist. Das nette Kollegium, das tolle Arbeitsklima und der abwechslungsreiche Arbeitsalltag tragen maßgeblich dazu bei, dass unsere Mitazubis viel Spaß an der Ausbildung haben und mit großer Zufriedenheit dabei sind.
Die Frage, ob sie die Berliner Sparkasse als Arbeitgeber und als Ausbildungsstätte weiterempfehlen würden, wurde mit einem einfachem „ja, hab‘ ich sogar schon“ beantwortet.

In diesem Zusammenhang hat uns natürlich auch interessiert, wie unsere Mitazubis auf die Berliner Sparkasse aufmerksam geworden sind. Das haben wir anhand des unten stehenden Kreisdiagramms dargestellt.

Redpostmen Umfrage

Was mache ich nach der Ausbildung?
Die Sparkasse bietet ihren Mitarbeitern – einschließlich der übernommenen Auszubildenden – eine große Bandbreite an Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen.

RedpostmenSie haben nicht nur die Möglichkeit sich extern berufsbegleitend weiterzubilden, sondern auch internen Studiengängen nachzugehen, z.B. bei der Nord-Ostdeutschen Sparkassenakademie. Damit auch das Zeitmanagement gelingt, unterstützt die Berliner Sparkasse ihre Mitarbeiter durch Freistellungs- und Teilzeitmöglichkeiten. Und unter bestimmten Voraussetzungen gibt es sogar eine Anerkennungsprämie bei externen Studiengängen.

Es muss aber nicht zwangsläufig ein Studium sein, die Berliner Sparkasse bietet auch diverse interne Fortbildungs- und Fördermaßnahmen speziell für Berufseinsteiger an, wie z.B. das Programm „Next Step“. Hier werden Jungangestellte durch spezielle persönlichkeitsbildende und Fach-Seminare in der Ausübung ihrer neue Aufgabe unterstützt. Auch Bereichsvorstellungen und Netzwerkbildung stehen hier im Fokus.

team-redpostmen

Written by
Redpostmen©

Tags für diesen Artikel:



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Berliner Sparkasse