Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Bequem und sicher: Bankgeschäfte von unterwegs

Rund 600.000 Kunden der Berliner Sparkasse nutzen mittlerweile das Online-Banking. Seit vielen Jahren können Bankgeschäfte auch außerhalb der Filiale durchgeführt werden. Entweder zu Hause vom eigenen Computer aus mit dem Online-Banking oder inzwischen auch unterwegs über das Smartphone oder Tablet. Hier stehen Ihnen das Mobile-Banking und diverse Apps zur Verfügung.

 

Mobile-Banking

Der Unterschied zwischen Online- und Mobile-Banking liegt in der Darstellung der Seite. Das Mobile-Banking ist für Tablets und Smartphones optimiert. Das heißt, die Seite lädt schneller, hat größere Klickflächen, bietet aber die wichtigsten Funktionen aus dem Online-Banking. Übrigens können Sie aus Sicherheitsgründen beim Mobile-Banking die smsTAN (die sechsstellige Nummer kommt per SMS aufs Handy) nicht nutzen. Dafür steht Ihnen aber die pushTAN (Anwendung fürs Smartphone mit passwortgeschütztem Zugang) oder die chipTAN (per TAN-Generator wird eine Zahl erzeugt) zur Verfügung.

 

Banking-Apps

Alternativ können Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet auch auf die Apps der Sparkasse zurückgreifen. Diese müssen Sie – im Gegensatz zur Seite des Mobile-Bankings – herunterladen. Kostenlos herunterladbar ist die Sparkassen-App. Mit ihr können Sie immer und überall bequem u.a. den aktuellen Kontostand einsehen, Überweisungen abschicken und Geldeingänge prüfen. Auch ein Geldautomatenfinder ist in die App integriert. Die kostenpflichtige „Sparkasse+“ Applikation bietet darüber hinaus die Möglichkeit, auf Konten, auch von anderen Banken oder Sparkassen, zuzugreifen. „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ wurden schon mehr als fünf Millionen Mal heruntergeladen.

Die Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ unterstützen sogar Türkisch und Englisch (für iOS und Android; für Windows Phones ausschließlich Englisch). Die angezeigte Sprachvariante ist von der Spracheinstellung Ihres Gerätes abhängig. Wenn Sie also z.B. das iPhone über die generellen Einstellung auf Englisch umstellen, dann zeigt Ihnen auch die Sparkassen-App Menüpunkte und Funktionen in Englisch an.

 

Unsere Apps im Test

Die Sparkassen-Apps sind übrigens die beliebtesten Banking-Apps für Smartphones. Das sagt zumindest der „Statista App-Monitor“, eine regelmäßig durchgeführte Reichweitenmessung von Anwendungen auf mobilen Endgeräten, die von der Statista GmbH in Kooperation mit der Zeitschrift FOCUS durchgeführt wird. Und auch im IT-Fachmagazin „Chip“ wird „Sparkasse+“ im Gesamttest aufgrund ihres Funktionsumfangs und der einfachen Handhabung als beste App herausgestellt.

 

Weitere Apps im Überblick

  • Finanzchecker: Die mobile Variante des Haushaltsbuchs gibt es erst seit Kurzem. Ein- und Ausgaben lassen sich einfach eingeben und eine grafische Auswertung bietet die App auch. Sogar wem Sie was geliehen haben, zeigt der Finanzchecker an. Der Unterschied zur Sparkassen und Sparkassen+ App, die auch automatische Auswertungen erstellen, ist, dass auch Menschen ohne Konto bei der Sparkasse mit dem Finanzchecker einen kostenlosen Überblick über ihre Ein- und Ausgaben bekommen können.
  • S-Prepaid: Mit der App können Sie Ihre Prepaid-Handykarte bequem von unterwegs aufladen. Wer nicht extra eine App installieren will, kann das auch über die Handykarten-Ladefunktion im Mobile- oder Online-Banking machen.
  • S-Immobilienfinder: Hier können Sie unterwegs und bundesweit sehen, ob eine Wohnung, ein Haus oder eine Gewerbe-Immobilie in Ihrer Umgebung zu mieten oder zu kaufen ist.

Informationen zu den Apps und dem Mobile-Banking der Berliner Sparkasse gibt es unter www.berliner-sparkasse.de/apps und www.berliner-sparkasse.de/mobile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.