Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Börsenunternehmen – die Globalplayer aus unserem Alltag

eingestellt von Planspiel Börse am 8. Oktober 2018

New York, London, Frankfurt am Main, Shanghai und Tokio – diese fünf Städte sind nicht nur Weltmetropolen, sondern auch die Handelsplätz der wichtigsten Börsen der Welt. Aber welche Unternehmen, die wir aus unserem Alltag kennen, werden dort besonders hoch gehandelt?

Apple

Börsenwert: 926,9 Mrd. US-Dollar
Branche: Technologieunternehmen
Gründung: 1976
Sitz: Cupertino, USA

Jeder kennt das Unternehmen aus den USA, das von Steve Jobs in den 1970er-Jahren als kleines Garagenunternehmen gründete. Heute ist es das größte börsennotierte Unternehmen der Welt. Angefangen hat alles mit der Entwicklung von einem der ersten Personal Computer, dem Macintosh. Steve Jobs und seine Mitbegründer Steve Wozniak und Ron Wayne setzten mit dem Apple I und Apple II Maßstäbe und wurden spätestens mit der Erfindung des IPods (2001), dem IPhone (2007) und dem IPad (2010) zu Legenden. Aber nicht immer stand es um die Firma so gut wie heute: 1997 war das Unternehmen fast Pleite, eine Aktie kostete nur etwa einen US-Dollar. Ron Wayne, der dritte Mitbegründer verließ Apple übrigens schon elf Tage nach Unternehmensgründung. Seine Anteile an der Firma verkaufte er damals für 2300 US-Dollar.

Amazon

Börsenwert: 777,8 Mrd. US-Dollar
Branche: Versandhandel, Digitale Distribution
Gründung: 1994
Sitz: Seattle, USA

Was einst als Versandhandel für Bücher begann ist heute einer der größten Online-Versandhändler der Welt. Schon längst gibt es bei Amazon viel mehr als nur Bücher, CDs oder DVDs. Auch andere Händler und Privatpersonen können Amazon als Marktplatz für ihre Verkäufe nutzen. Der EBook-Reader Kindle erweitert seit einigen Jahren das Angebot von Amazon, ebenso wie die Streamingdienste für Filme, Serien und Musik, Fire TV oder der neueste Clou des Unternehmens: der intelligente Lautsprecher Alexa.

Netflix

Börsenwert: 141,9 Mrd. US-Dollar
Branche: Streamingdienste
Gründung: 1997
Sitz: Los Gatos, USA

Wer dachte, dass Netflix noch relativ neu am Markt ist, der irrt. Das Unternehmen wurde bereits 1997 gegründet und agierte als Versandvideothek für DVDs und Blu-Rays. Im Laufe der Jahre veränderten sich Technologie und Konsumentenverhalten. Um auf diese Veränderungen einzugehen, setzte Netflix ab 2007 auf Video on Demand, erwarb 2010 für rund 1 Mrd. US-Dollar die Rechte am Onlinevertrieb der Filme von Paramount Pictures, Lions Gate Entertainment und Metro-Goldwyn-Mayer. Bis 2010 war Netflix nur in den USA verfügbar, seit 2014 auch in Deutschland. Heute hat Netflix 130 Millionen Abonnenten weltweit.

Alphabet Inc. (ehemals Google)

Börsenwert: 766,4 Mrd. US-Dollar
Branche: Internetdienstleistungen
Gründung: 2015
Sitz: Mountain View, USA

Alphabet Inc. wurde als Dachgesellschaft im Zuge der Umstrukturierung von Google geründet und bündelt alle Angebote von Google. Dieses ist auch weiterhin das Kerngeschäft des Unternehmens. Die Aktien von Google wurden bei der Neugründung 1 zu 1 in Alphabet Aktien umgewandelt. Larry Page und Sergey Brin, die Google 1998 gründeten gehören weiterhin als CEO bzw. Präsident zum Unternehmen. Google ist die bekannteste Suchmaschine der Welt. 73,4 Prozent aller Desktop-Suchanfragen des Internets laufen über Google (Stand: Juni 2018).

Adidas

Börsenwert: 46,2 Mrd. US-Dollar
Branche: Sportartikel
Gründung: 1949
Sitz: Herzogenaurach, Deutschland

Angefangen haben die Brüder Adolf und Rudolph Dassler 1929 mit der Produktion von Profisportschuhen in der Waschküche ihrer Mutter. Zusammen waren sie Chefs der Gebrüder Dassler Schuhfabrik und statteten unter anderem Jesse Owens bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin mit Laufschuhen aus. Nach dem Krieg überwarfen sich die beiden Brüder, die schon davor immer wieder Differenzen hatten. Adolf Dassler gründete 1949 Adidas, sein Bruder die Firma Puma. Langezeit galten die Unternehmen als verfeindete Konkurrenten. Heute ist Adidas der zweitgrößte Sportartikelhersteller der Welt, vor ihm liegt nur Nike. Zum Unternehmen gehört außerdem die Marke Reebok.

Facebook Inc.

Börsenwert: 541,5 Mrd US-Dollar
Branche: Werbung, Soziale Medien
Gründung: 2004
Sitz: Menlo Park, USA

Das soziale Netzwerk Facebook ist aus dem Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Heute ist es eine der wichtigsten Quellen für Nachrichten aus aller Welt, um den Kontakt mit Freunden und Familien zu halten, sich über bekannte Persönlichkeiten zu informieren oder um niedliche Katzenvideos anzugucken. Hinter Facebook Inc. steckt der Gründer des sozialen Netzwerks Facebook Mark Zuckerberg. Er gründete das Netzwerk als webbasierte Variante des Jahrbuchs seiner Universität. Zu Facebook Inc. gehört heute nicht nur Facebook, sondern auch Instagram und WhatsApp die Mark Zuckerberg, bzw. das Unternehmen 2012 und 2014 kaufte. Heute hat Facebook rund 2,23 Mrd. monatliche aktive Nutzer (Stand: Juni 2018).

Quelle Börsenwerte: https://www.forbes.com/global2000/#50a72958335d