Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Countdown zum Ausbildungsstart: Erstes Kennenlernen vor dem großen Tag

Diese einmalige Chance ergriffen 18 neue Azubis und 10 Dual-Studierende, die am 16. Mai 2014 in das Veranstaltungshaus der Berliner Sparkasse am Wannsee eingeladen waren. Sie wurden durch ein Vorstandsmitglied, die Ausbilder und uns Azubis begrüßt.

Der Start

Natürlich waren wir Azubis auf unsere „Nachfolger“ gespannt, da ja auch wir mal in dieser Situation waren. Die neuen Azubis und Dual-Studierenden kamen mit ihren Verwandten oder Freunden, um ihren zukünftigen Arbeitgeber, Ansprechpartner und jetzige Azubis bereits vor dem Ausbildungsstart im August kennenzulernen.

Dr. Anja Dargel, Leiterin des Nachwuchs- und Talentmanagement, begrüßte alle Gäste sehr herzlich und gab einen ersten Einblick in die Welt der Sparkasse. In dem Moment dachten wir an unsere Anfangszeit zurück, was zu einem Schmunzeln in unseren Gesichtern sorgte. Anschließend stellte Hans Jürgen Kulartz, Vorstandsmitglied der Berliner Sparkasse, die Geschichte und Struktur der Berliner Sparkasse vor.

 

 

Er berichtete von seinem beruflichen Werdegang bis hin zu seinen Aufgaben im Vorstand, oft auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise. Im weiteren Verlauf präsentierte Ausbilder Thomas Rohst die Trainings und Praxisschulungen im Hause und ging auf die Wichtigkeit der persönlichen Betreuung eines jeden Auszubildenden ein. Auch der Part „Theorie“ in der Berufsschule bzw. der Hochschule für Wirtschaft und Recht wurde von den beiden Verantwortlichen ausführlich erläutert.

Informationen aus erster Hand

Danach interviewten zwei Filialleiter eine Auszubildende und einen Studenten zu ihren Erfahrungen, die sie im Rahmen der Ausbildung insbesondere in den ersten Tagen gesammelt hatten. Viele Szenen führten zu einer unterhaltsamen Diskussion, welche zu vielen lächelnden Gesichtern im Publikum sorgten. So gab es zum Beispiel auch erste Tipps hinsichtlich Business Knigge – also wie kombiniere ich Anzug und Krawatte, was trage ich als Frau – und die zukünftigen Azubis und Dual-Studierenden konnten dafür ein Gefühl entwickeln.

Kennlernveranstaltung

Als Paradebeispiel wurde ausgerechnet einer von uns S-Bloggern gewählt, was ihn einerseits etwas überrascht hat und andererseits aber dafür sorgte, dass sich sein Sitznachbar, auch einer von uns S-Bloggern, das Lachen nicht verkneifen konnte.

 

 

Das „Eis“ zum Schmelzen bringen

Im Rahmen des Events brachten die Ausbilder das Eis mit einem „Phrasenspiel“ zum Schmelzen. Dabei lernten sich die zuvor noch unbekannten Azubis durch das Zusammenlegen typischer Bank-Aussagen kennen wie z.B. „Spare in der Zeit, dann hast du in der Not“. In kleinen Gruppen wurden die Auszubildenden und Dual-Studierenden anschließend über einen Marktplatz geführt. An Ständen mit Themen rund um die Ausbildung konnte ihr Wissensdurst gelöscht werden. Besonderes Interesse rief der Stand „Dein zukünftiger Arbeitsplatz“ hervor, an dem wir S-Blogger von unseren gemachten Erfahrungen erzählten, Rede und Antwort standen und entscheidende Tipps für die Praxis gaben: So kann man nichts verkehrt machen, wenn man gleich am ersten Tag in Business-Kleidung erscheint.

KennlernveranstaltungKennlernveranstaltung

Netzwerken bei Kaffee und Kuchen

In der Zwischenzeit hatten die Eltern und Interessierten die Möglichkeit, mit dem Vorstand und den Ausbildern bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.

Kennlernveranstaltung

So ließen sich die Eltern erklären, was ein kommunikativer Finanzexperte ist oder welche Voraussetzungen es gibt, damit ihr Sprössling nach der Ausbildung einen festen Arbeitsplatz bekommt. Interessierte fragten dagegen nach, ob es in diesem Jahr noch freie Ausbildungsplätze gibt und wo man sich bewerben kann. Den krönenden Abschluss bildete eine Tombola mit 3 Gewinnern.

Eindrücke vom Kennenlernnachmittag

Nico Schimanski: „Die Veranstaltung war auch für mich eine großartige Möglichkeit, neue Azubis kennenzulernen und sich auszutauschen. Es ist ein tolles Gefühl, zu diesem Team zu gehören und dieses an die neuen Azubis weiterzugeben. So können die zukünftigen Azubis beruhigt ihre Ausbildung starten.“

Tim Weber: „Der Austausch mit den zukünftigen Azubis war sehr unterhaltsam und es war interessant jetzt einer derjenigen zu sein, der den Neulingen Mut macht und ihnen nun die Bedenken nimmt. Mein persönliches Highlight war natürlich, dass ich als „Paradebeispiel“ ausgewählt wurde.“

Nach einem anstrengenden aber auch sehr unterhaltsamen Tag lagen wir Azubis wahrscheinlich alle mit demselben Gefühl im Bett. Ist es schon so lange her, dass wir am Anfang standen? Waren wir (gefühlt) gestern nicht noch die „Anfänger“? Vergeht die Zeit echt so schnell? Fakt ist, wir sind nicht mehr lange Azubis und durch dieses Bewusstsein, dass wir schon fast am Ende unserer Ausbildung stehen, sollten wir diese Zeit genießen und nutzen, denn sie ist ein wichtiger Schritt in das Berufsleben.

In dem Sinne, macht das Beste aus eurer Ausbildungs- bzw. Studienzeit.

 

S-Blogger

Mit besten Grüßen
Eure S-Blogger

Tim Weber, Nico Schimanski, Tobias Wagner und Güney Görsoy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


schreibt am 28.05.2014 um 21:04 Uhr:

Toller Artikel. Sehr interessant zu lesen und durch die Fotos sehr schön aufgelockert.

schreibt am 29.05.2014 um 16:28 Uhr:

Wir sind stolz und glücklich, dass unser Enkel Tim Auszubildender bei der Sparkasse in Berlin ist und es ihm auch wirklich Spaß macht, weil seine Eltern ja auch in diesem Beruf arbeiten.

schreibt am 30.05.2014 um 12:31 Uhr:

Eine frische und interessante Beschreibung! Weiter so! Eine gute Idee, den Artikel mit Bilder und sogar einem Video aufzulockern. Ich kann nur hoffen, dass solche motivierten „Blogger“ auch nach der Ausbildung in den Filialen der Berliner Sparkasse für zu finden sind!

schreibt am 03.06.2014 um 21:24 Uhr:

Toller Artikel. Hoffe es gibt noch viele solcher interessanten Beschreibungen.