Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Damit Sie nicht vor verschlossenen Türen stehen: Ferienwohnung richtig mieten

eingestellt von Tanya Zlateva am 4. Juli 2018



Immer wieder hört man Geschichten von Urlaubern, die eine Ferienwohnung im Ausland gemietet haben, bei der Ankunft aber feststellen, dass es diese gar nicht gibt. Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie diesen Beitrag lesen.

Da beginnt der Urlaub nicht gut: Sie haben eine Ferienwohnung übers Internet gemietet. Doch als Sie an der besagten Adresse ankommen, stellen Sie fest, dass es dort keine Ferienwohnung gibt. Das wäre vielleicht nicht passiert, wenn Sie vor dem Buchen anhand von Satellitenaufnahmen, also beispielsweise mit Google Maps, geprüft hätten, ob an der angegebenen Adresse tatsächlich die beschriebene Ferienwohnung liegt. Auf Nummer sicher geht auch, wer die Fotos im Inserat unter die Lupe nimmt: Hierfür bietet sich eine Bilder-Rückwärtssuche an, die ebenfalls mit Google möglich ist. Die Suchmaschine zeigt an, ob die Bilder auch in Anzeigen anderer Immobilien verwendet wurden. Ist das der Fall, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es das Objekt an der besagten Adresse gar nicht gibt.

Vorsichtig sollten Sie auch werden, wenn es sich um ein echtes Schnäppchen handelt: Warum sollte der Vermieter seine Wohnung günstiger als die Konkurrenz anbieten? Versuchen Sie, ihn telefonisch zu erreichen, am besten per Videotelefonie. So lässt sich oft alles besser klären – und Sie merken, ob sich der Vermieter in Widersprüche verstrickt.

Formalitäten beachten
Als Urlauber verbrauchen Sie Strom, Wasser und Heizung. Sind diese Kosten mit einer Pauschale abgeglichen? Oder wird nach Verbrauch abgerechnet? In diesem Fall sollte man die Zählerstände bei Ankunft und Abreise notieren. Achten Sie außerdem darauf, einen Mietvertrag zu schließen, in dem der Zeitraum der Miete, der Mietpreis und die Nebenkostenregelung festgehalten sind. Auch zur Ausstattung und zur Kaution sollte es zur beiderseitigen Sicherheit Informationen im Vertrag geben. Bei der Ankunft und bei der Abreise sollten Sie außerdem gemeinsam mit dem Vermieter ein Übergabeprotokoll ausfüllen.

Sicher bezahlen
Bezahlen Sie möglichst erst vor Ort. Will der Vermieter Bares im Voraus oder eine Zahlung mittels Geldtransfer, also beispielsweise mit Western Union oder MoneyGram, sollten Sie aufmerksam werden. In diesem Fall ist es praktisch unmöglich, das Geld ohne Zustimmung des Vermieters zurückzubekommen. Lastschrift dagegen ist eine relativ sichere Sache, weil Verbraucher im Betrugsfall ihr Geld in den ersten acht Wochen nach Abbuchung zurückbuchen lassen können.

Ist beim Urlaub in der Ferienwohnung im Ausland trotz aller Vorsicht etwas schiefgegangen, kann unter Umständen das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz weiterhelfen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Amalia Baumgartner schreibt am 05.04.2017 um 09:02 Uhr:

Vielen Dank für den Artikel. Diese Tipps werden mir sicher beim nächsten Urlaub helfen, wenn ich eine Ferienwohnung buche.