Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Ehrenamtsmonat 2016: Gemeinsam für Berlin (Teil 5)

Der Ehrenamtsmonat der Berliner Sparkasse verknüpft finanzielle Unternehmensspenden mit persönlichem Engagement. Der Einsatz für den guten Zweck lohnt sich: Man bekommt immer etwas zurück. Weiter geht’s mit den nächsten Berichten.

Verschönerung und Pflege in Weißensee

 

ehrenamtsmonat_quedenau_team-spk

Katrin-Susann Quedenau brachte mit Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Berliner Sparkasse den Spiel- und Freizeitbereiches der Stephanus-Schule in Weißensee auf Vordermann. Doch nicht nur das Sparkassenteam war bunt gemischt, auch die Schule hatte helfende Hände organisiert. So kümmerten sich Hausmeister, Schulleitung, Schüler und Fördervereinsmitglieder mit den Kollegen aus der Berliner Sparkasse um den Außenbereich der Schule und um die Installation von spielerischen Wandelementen.

„Das Engagement aller Teilnehmer war toll. Besonders beeindruckt hat mich Angelika Arndt als Vorsitzende des Fördervereins, die uns herzlich begrüßte, die Schule vorstellte, die Hauptlast der Organisation trug und trotz körperlicher Beschwerden beim handfesten Arbeitseinsatz nicht zu bremsen war“, freut sich Susann Quedenau. Auch die Schule hat sich sehr über den Einsatz gefreut.

Entspannen im neuen Snoezelraum

 

buechner_kinder-im-snoezelraum

Im September 2016 konnten sich die Kinder der Kita Wirbelwind in Wittenau über ihren neuen Snoezelraum freuen – ein Raum, in dem sie sich eine „Auszeit“ nehmen können.

Martina Büchner und Christian Meinert von der Berliner Sparkasse haben zu allererst in einer Entrümplungsaktion Platz in dem neuen Raum geschaffen. Die Kita freute sich über neu gewonnen Platz, neue Besitzer über die aussortierten Bücher, Möbel und weiteres Inventar. Das wurde nämlich an bedürftige Flüchtlinge gespendet.

Dann gab es für den Raum einen neuen Teppichboden und frische Farbe an den Wänden. Nach einigen Lieferschwierigkeiten konnte er endlich snoezelgerecht eingerichtet werden: Ein Kuschelbereich aus Kissen und Liegeflächen sowie Wasser-Licht-Elemente laden jetzt zum Entspannen ein. Erzieher, Helfer und auch die Kinder hatten ihren Spaß beim Einräumen, Zusammenbauen und Einrichten. Die Dekorationen mit Schals und Tüchern runden die Gemütlichkeit ab und der Raum bietet jetzt Ruhe und Entspannung bei den vielen alltäglichen Reizen.

360° Streichaktion

 

kallin_team

Anfang Oktober fanden in der Kinder- und Jugendwerkstatt von „Jugend im Museum“ Werk- und Malertätigkeiten der anderen Art statt. Nicht nur die Wände bekamen einen neuen Anstrich, auch der Fußboden wurde für neue Farbe vorbereitet. Außerdem bauten Andreas Kramer und Nicole Kallina, die die Ehrenamtsaktion organisiert hatte, Kleinmöbel für den Flurbereich auf.

Durch die Spende der Berliner Sparkasse konnte nicht nur die nötige Farbe gekauft werden, auch eine große Holzarbeitsplatte für die dringend benötigte neue Werkbank wurde angeschafft. An der neuen Werkbank können nun 15 Kinder gemeinsam werkeln, basteln und arbeiten.

Das Team von „Jugend im Museum“ hat sich sehr über die Spende und Hilfe vor Ort gefreut. Im neuen Glanz starten nun wieder die zahlreichen Werk- und Bastelangebote während und außerhalb der Schulzeit.

Schreib- und Kreativ-Raum für die Kita „Spreeknirpse“ in Oberschöneweide

 

ehrenamtsmonat_wuerzner_maik-ortmann_-erik-und-anke-wuerzner

Am 24. September war es soweit und das Projekt zur Schaffung eines Schreib- und Kreativ-Raumes konnte starten.

Im Vorfeld wurde der ehemalige Ruheraum mit Hilfe der Erzieherinnen und des Hausmeisters vorbereitet. Ein großer Dank geht auch an Mario Fuchs, einem Papa zweier Kitakinder, der ein passendes neues Linoleum günstig besorgt und verlegt hat.

Zwei Erzieherinnen, die gleichzeitig auch die Mitinitiatoren des Projektes waren, das Sparkassen-Team und ein freiwilliger Helfer der Elternschaft haben die unschöne Abstellkammer in eine freundliche und helle Kreativwerkstatt verwandelt. Neben Spachteln, Malern und Tapezieren wurden Stühle abgeschliffen und mit einem bunten Anstrich versehen, Regale für die vielen Utensilien montiert und auch ein langer Arbeitstisch aufgebaut .

Für eine Stärkung zwischendurch spendierten die Erzieherinnen Kaffee, Brötchen und kleine Leckereien. Nach 10 Stunden konnten die letzten Helfer erschöpft, aber zufrieden und stolz den Raum übergeben. Die Kreativwerkstatt wird nun noch mit vielen Materialien bestückt und dann eingeweiht.

Sofort nach der Ehrenamtsaktion haben viele Eltern, aber vor allem die Kinder mit leuchtenden Augen den neuen Raum begutachtet und bedankten sich für die finanzielle Unterstützung und das große Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berliner Sparkasse.
 
<<< Zurück zu Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4 der Berichte
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *