Berliner Sparkasse  

„Einfach dein Kiez.“ – Berliner Kieze neu entdecken

von Tanya Zlateva am in Gut für BerlinKommentieren

Berlin hat viele Facetten. So einzigartig und wandelbar wie die Stadt selbst, sind auch ihre Kieze. Auch wir als Berliner Sparkasse sind in den verschiedenen Stadtteilen unserer Hauptstadt zu Hause und gestalten das Kiezleben mit. Es gibt aber immer wieder etwas Neues und Überraschendes zu entdecken, selbst vor der eigenen Haustür. Mit unserer neuen YouTube-Serie „Einfach dein Kiez.“ machen wir uns auf die Suche nach spannenden Geschichten, interessanten Orten, inspirierenden Menschen und außergewöhnlichen Projekten in den Kiezen Berlins. Und euch möchten wir auf diese Entdeckungsreise gerne mitnehmen.

Bekannte YouTuber als Moderatoren
Für unseren ersten Kiezspaziergang haben wir uns für Reinickendorf entschieden und uns auch gleich prominente Unterstützung geholt – die beiden YouTuber Nilam Farooq und Robert Hofmann. Gerade bei der jungen und onlineaffinen Zielgruppe sind die Beiden ziemlich bekannt.

Nilam ist eine junge deutsche Schauspielerin und Video-Bloggerin, die 2010 unter dem Pseudonym „daaruum“ bekannt wurde. Ihr YouTube-Kanal verzeichnet zum heutigen Datum mehr als 1.130.000 Abonnenten und knapp 240 Mio. Videoaufrufe. Sie beschäftigt sich vor allem mit den Themen Mode, Lifestyle und Reisetipps. Robert ist Schauspieler und Filmkritiker und spricht mit seinem Kanal die filmbegeisterten Internetnutzer an. In seinen Videos setzt er sich mit Filmen, Serien und Dokumentationen auseinander. Vor sechs Jahren ist er mit seinem YouTube-Kanal online gegangen und hat bereits mehr als 460.000 Abonnenten und fast 250 Mio. Videoaufrufe.

Die beiden Urberliner geben ehrlich zu, dass sie viele Ecken ihrer Heimatstadt selber nicht kennen und haben sich deswegen von unserer Idee, eine Kiezserie ins Leben zu rufen, begeistern lassen. Drei verschiedene Stationen haben sie in Reinickendorf besucht, haben dabei viele Eindrücke gewonnen und auch Neues dazu gelernt. Schauen Sie jetzt rein und lassen Sie sich überraschen:



Tags für diesen Artikel: ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Berliner Sparkasse