Berliner Sparkasse  

Existenzgründung – gute Vorbereitung ist die halbe Miete

von Christian Seifert am in Gründer und UnternehmerKommentieren

Jede Existenzgründung erfordert viel Mut und Ausdauer – und eine gute Vorbereitung. Mit dem Schritt in die Selbständigkeit beginnt für Sie als Gründer ein weiter Weg, der Ihnen im Laufe der Zeit einiges an Kraft und Energie abverlangen, Sie dabei aber auch mit einmaligen Erfahrungen belohnen wird. Auf diesem Weg werden Sie schwere Entscheidungen treffen und Risiken eingehen müssen. Sie können aber die Route selbständig und eigenverantwortlich bestimmen und werden so immer weiter an Wissen, Selbstvertrauen und Erfahrung dazugewinnen.

Am Anfang steht die Idee
Haben Sie schon eine Idee, die Sie nicht mehr loslässt? Einen Einfall, der Sie so sehr begeistert, dass Sie mit ihm den Weg in die Selbständigkeit wagen wollen? Großartig, denn die besten Unternehmen entstehen aus genau solch einer Idee!

Allerdings kann man mit einer bloßen Idee noch keine Firma gründen. Aus Ihrem Einfall muss ein richtiges Konzept werden. Mit etwas Branchenkenntnis, Zahlenwissen und Fleiß gießen Sie Ihre Unternehmensidee in eine verständliche Struktur. So können Sie und alle anderen überprüfen, ob die Idee wirklich so gut ist und wie sie sich am besten umsetzen lässt.

Analyse – wo stehe ich?
Sammeln Sie noch vor der Gründung Ihres Unternehmens zielgerichtet so viele Informationen wie möglich. Über die Herstellung, den Markt, die Kunden und so weiter – aber auch über sich selbst. Für eine erfolgreiche Gründung brauchen Sie neben Fachwissen, kaufmännischen Verständnis und einem guter Menschenkenntnis auch viel Ausdauer, Entscheidungsvermögen und Risikobereitschaft.

Es ist eine gute Idee all diese Informationen systematisch festzuhalten. Erstellen Sie sich beispielsweise Checklisten. Wägen Sie Argumente in Pro-und-Contra-Listen gegeneinander ab. Und heben Sie die für Ihre Unternehmensgründung wichtigsten Aspekte in Ihren Unterlagen deutlich hervor.

bsk_mann_praesentationAnschließend empfiehlt sich der Austausch über Ihre Pläne mit kompetenten Ansprechpartnern. Beziehen Sie in diese Gespräche auch Freunde und Familie ein. Diese Menschen kennen Sie und können oft sehr treffend einschätzen, wie gut Ihr Konzept zu Ihrer Persönlichkeit und aktuellen Lebenssituation passt. Nutzen Sie ebenfalls die Vielzahl unentgeltlicher oder kostengünstiger Beratungsangebote der Kammern, Verbände, Banken und Berater. Unser Start-up-Team beantwortet in der Gründersprechstunde gerne Ihre Fragen. Eine gute Beratung im Vorfeld ist entscheidend für Ihren späteren Erfolg!

Analysieren Sie Ihre eigenen Stärken und Schwächen als Unternehmer ehrlich und selbstkritisch. Nur so bauen Sie für Ihre Zukunft auf einem soliden Fundament. Auch wenn es Zeit und Geld kostet, diese vielen Informationen zu sammeln und auszuwerten: beides ist gut angelegt. Denn die Erstellung Ihres Businessplans und der Start in die Selbständigkeit werden Ihnen leichter fallen.

Der Businessplan – der perfekte Regieplan für Ihr Vorhaben
Die umfangreiche Sammlung und Auswertung von Informationen hat Sie in Ihrer Idee bestätigt? Wunderbar – so ist es nur noch ein vergleichsweise kleiner Schritt, dies alles in Form eines Businessplans zusammenzufassen.

Der Businessplan ist das Modell Ihres zukünftigen Unternehmens. Daher sollte er ebenso sorgfältig erstellt werden, wie Sie bereits vorher Ihre Informationen zusammengetragen haben. Um nichts dem Zufall zu überlassen, können Sie mehrere mögliche Szenarien entwickeln. Entscheiden Sie sich dann für die Variante, die Ihnen am wahrscheinlichsten erscheint.

Möglicherweise werden Sie Ihren Businessplan nicht gleich im ersten Anlauf perfekt ausarbeiten können. Trotz Ihrer Vorarbeit werden Sie manche Schritte vielleicht wiederholen müssen, bis er genau Ihren Vorstellungen und Ansprüchen genügt. Das ist vollkommen normal und gehört dazu. Lassen Sie sich dadurch nicht unterkriegen. Hilfestellung bei der Erstellung geben zum Beispiel unsere 10-Punkte-Anleitung oder der SmartBusinessPlan, ein Online-Werkzeug zur Erstellung von individuellen Businessplänen.

Mit einem sorgfältig ausgearbeiteten Businessplan können Sie und andere die Chancen und Risiken Ihres Vorhabens besser einschätzen. Bei der Kapitalbeschaffung bei Banken oder Beteiligungsgesellschaften ist daher die Vorlage eines Businessplans absolut unumgänglich. Im späteren Verlauf Ihrer unternehmerischen Tätigkeit können Sie den Businessplan außerdem dazu heranziehen, um regelmäßig Ihre Zielerreichung zu kontrollieren.

Konsequenzen für Sie als Gründer

bsk_junge_unternehmerin_schneiderei_designerMit der Neugründung eines Unternehmens werden Sie zu Ihrem eigenen Chef. Sie gestalten Ihre Zukunft selbständig. Der Erfolg Ihrer Firma ist in Ihrer Verantwortung. Das wird Ihnen als Unternehmer viele Erfolgserlebnisse, Bestätigung und Zufriedenheit bringen. Wenn sich dann noch bald materieller Erfolg einstellt, war die Entscheidung zur Existenzgründung offenbar absolut richtig.

Aber auch die Schattenseiten der Selbständigkeit sollen nicht verschwiegen werden. Anfangs haben Sie als Gründer oft nur ein sehr geringes Einkommen – und das bei besonders hoher Arbeitsbelastung. Sie müssen sich als Unternehmer mit kaufmännischen und juristischen Themen beschäftigen, die für Sie neu sein werden. Und nicht selten entsteht Frust über Absagen von Partnern, über undankbare Kunden oder über unnütz erscheinende bürokratische Hürden.

Versichern Sie sich daher vor allem auch bei Ihrer Familie und Ihrem Freundeskreis, dass diese Sie und Ihr Vorhaben unterstützen. Wenn Sie also bereit sind, hart zu arbeiten und Rückschläge einzustecken, wenn Sie fest an Ihre Idee und Pläne glauben und Unterstützer für Ihr Unternehmen begeistern konnten, dann steht Ihrer erfolgreichen Existenzgründung eigentlich nichts mehr im Wege.

Start-up-Team_kleinDas FirmenCenter Gründung und Nachfolge betreut Gründer von der ersten Idee bis zur gefestigten Existenz.

Als spezielles Start-up-Team kümmern sich unsere Experten Arnas Bräutigam und Till Willebrand um Firmengründer mit besonders innovativen und technologischen Geschäftsmodellen. Sie kennen die Bedürfnisse der Ausgründer sehr gut und sind mit den Berliner Hochschulen bestens vernetzt.

www.berliner-sparkasse.de/gruendung

Tags für diesen Artikel: ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Berliner Sparkasse