Berliner Sparkasse  

FondsSparen – regelmäßiges Anlegen mit Strategie

von Tanya Zlateva am in ServiceKommentieren

Wie kann ich mein Erspartes rentabel anlegen? Welche Alternativen gibt es zum klassischen Sparbuch? Und soll ich lieber eine größere Summe oder eher mehrere kleinere anlegen? Die Entscheidung für die richtige Anlageform bringt viele Fragen mit sich.

Oft ist es nicht nur eine Frage der persönlichen Vermögenssituation, sondern auch des Timings. Das regelmäßige Sparen kann mitunter lohnenswerter sein als die Einmalanlage. Sie haben die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum mit kleineren Beträgen in die Kapitalmärkte zu investieren und mit etwas Geduld ein größeres Vermögen aufzubauen. Genauso können Sie höhere Beträge ohne Sorge um den richtigen Einstiegszeitpunkt in mehreren Sparraten sukzessive im Zielinvestment angelegen.

Dabei bieten sich vor allem Fonds an. Einen Fonds können Sie sich als einen Riesentopf vorstellen, in dem das Kapital vieler Anleger gesammelt wird. Für ihr eingezahltes Geld erhalten diese einen entsprechenden Anteil am Fonds. Erfahrene Kapitalmarktexperten kümmern sich um ein professionelles Anlagemanagement und sind dafür zuständig, Ihr Geld möglichst gewinnbringend zu investieren. Schon mit Ihrer ersten Sparrate erhalten Sie ein gut strukturiertes Portfolio mit einer breiten Streuung in viele verschiedene Einzelanlagen.

Wie ein FondsSparplan funktioniert, wird in folgendem Video anschaulich erklärt:

Vorteile des FondsSparens

  • Regelmäßiges Sparen bereits ab 25 Euro: monatlich oder in einem anderen Rhythmus

  • Hohe Flexibilität: Aufstockung oder Aussetzen der Sparrate sowie Einmalzahlungen möglich, Guthaben grundsätzlich börsentäglich verfügbar

  • Auch für die vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers geeignet

  • Vom Cost-Average-Effekt profitieren: In schwachen Marktphasen werden für die festgelegte Sparrate mehr Fondsanteile erworben. Damit erzielt der Anleger langfristig einen günstigeren Durchschnittspreis für seine Fondsanteile, als bei einem einzelnen Kauf. Der Timing-Aspekt verliert dadurch an Bedeutung.


  • Interessante Variante: Fonds-PlusSparen
    Eine Sonderform des FondsSparens ist das PlusSparen. Bei der Variante legen Sie keine feste Sparrate fest, sondern die monatlichen Überschüsse auf dem Girokonto werden in den ausgewählten Fonds investiert. Sie können bereits im Vorfeld individuelle Ober- sowie auch Untergrenzen festlegen.

    Chancen der Anlage in Fonds
    Mit der längerfristigen Anlage in Investmentfonds nehmen Sie an Renditechancen der Kapitalmärkte teil. Je nach Ausrichtung des Fonds kann beispielsweise in Aktien, Renten oder Immobilien investiert werden, wobei häufig verschiedene Vermögenswerte kombiniert werden. Durch die breite Streuung Ihrer Einzahlungen auf viele Einzelwerte verringern Sie das Risiko von Verlusten.

    Risiken der Anlage in Fonds
    Kapitalmarktbedingte Wertschwankungen können natürlich nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Diese können zu Verlusten im Rahmen der Anlage führen. Die konkreten Risiken einer Anlage in Fonds hängen vom gewählten Fonds ab. Nähere Informationen zu den Risiken des von Ihnen gewählten Fonds erhalten Sie bei Ihrem Berater und in den Pflichtpublikationen des jeweiligen Investmentfonds.

    Hinweise zu den Kosten
    Beim Erwerb einiger Investmentfonds wird ein Ausgabeaufschlag fällig. Dazu kommen eine jährliche Verwaltungsgebühr und in Einzelfällen eine erfolgsabhängige Gebühr. Informieren Sie sich im Vorfeld über die im Einzelfall anfallenden Kosten, um negative Überraschungen zu vermeiden.

    piktogramm_glühbirneUnser Tipp: Legen Sie jetzt den Grundstein für Ihre finanzielle Zukunft und profitieren Sie von den langfristig attraktiven Chancen der Kapitalmärkte für Ihren Vermögensaufbau.

    Tags für diesen Artikel: , ,



    Diesen Artikel kommentieren

    Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






    © 2017 | Berliner Sparkasse