Berliner Sparkasse  

Geld von Handy zu Handy senden – Kwitt macht es möglich

von Tanya Zlateva am in ServiceKommentieren

Man sitzt gemeinsam in einem Restaurant oder Café und möchte gerne die Rechnung bezahlen. Damit nicht jeder mühselig seinen Anteil in Bargeld zusammensuchen muss – und da man es auch oft nicht passend zur Hand hat – gibt es jetzt eine Alternative. Mit Kwitt, der kostenlosen Funktion der Sparkassen-App, können Sie Überweisungen leicht per Handy durchführen. Und mit der Gruppenfunktion geht das jetzt sogar bei mehreren Freunden gleichzeitig.

Registrierung

1. Öffnen Sie die Sparkassen-App und rufen Sie über das Hamburger-Menü links oben den Punkt „Kwitt“ auf.

2. Lesen Sie die Nutzungsbedinungen und stimmen Sie zu.

3. Wählen Sie das Konto aus, welches Sie für die Kwitt-Nutzung registrieren möchten.

4. Hinterlegen Sie Ihre Handynummer.

5. Geben Sie den Registierungscode ein, den Sie per SMS erhalten haben.

6. Erlauben Sie den Zugriff auf die Kontakte und den Empfang von Push-Benachrichtigungen. Damit werden Sie über Neuigkeiten informiert, beispielsweise, wenn Sie Geld oder eine Anforderung erhalten haben.

Ab jetzt können Sie an alle Personen aus Ihrer Handy-Kontaktliste, die ein deutsches Girokonto führen, schnell und unkompliziert Geld senden. Der Empfänger des Geldes muss dafür nicht bei Kwitt angemeldet sein. Er erhält stattdessen eine Nachricht mit einem Link auf eine Website, auf der er für die Transaktion seine IBAN angeben kann.

Geld senden

1. Wählen Sie den gewünschten Kontakt aus und klicken Sie auf „Geld senden“.

2. Geben Sie den Betrag ein, den Sie senden wollen. Bei einer Überweisung von bis zu 30 Euro benötigen Sie keine TAN.

3. Sie können eine Nachricht und ein Bild hinzufügen. Mit „Geld senden“ kwitten Sie Ihr Geld. Ihr Kontakt wird unmittelbar über die „Geldsendung“ informiert.

Geld anfordern

Das Anfordern eines bestimmten Betrages funktioniert auf dieselbe Weise. Dafür klicken Sie lediglich auf „Geld anfordern“ statt auf „Geld senden“. Allerdings muss der Kontakt, der Ihnen Geld senden soll, ebenfalls bei Kwitt angemeldet sein.
Wie Kwitt im Detail funktioniert und welche Zusatzoptionen Sie haben, veranschaulicht das folgende Video:



Wie sicher ist Kwitt?

Kwitt entspricht höchsten Sicherheitsstandards und den Vorgaben der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Daher wird für Zahlungen ab 30 Euro die Eingabe einer TAN verlangt.

Machen Sie es wie Sparbara. Viel Spaß beim Kwitten!



Noch mehr praktische Tipps rund um die Funktionen des Online-Bankings und unsere digitalen Services gibt es unter www.sparbara.de.

Tags für diesen Artikel: , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Berliner Sparkasse