Berliner Sparkasse  

Kinderleicht zu merken: die Wunsch-PIN

von Tanya Zlateva am in Service4 Kommentare

Bankkarten, Handy, Personalausweis: Bei den vielen Passwörtern und Geheimzahlen, die sich jeder von uns heutzutage merken muss, kommt man schnell ins Grübeln. Wer sich vorgegebene PIN-Nummern schwer merken kann, wird sich über die neue, kostenlose Funktion der SparkassenCard freuen – die Wunsch-PIN.

Persönliche Wunsch-PIN festlegen
Ab sofort können Sie als Kunde der Berliner Sparkasse Ihre bestehende PIN an jedem Sparkassen-Geldautomaten deutschlandweit selbst ändern. Ein Kartenaustausch ist für die Nutzung des neuen Services nicht notwendig. Sie müssen sich lediglich mit Ihrer bisherigen PIN am Geldautomaten anmelden und über den Menüpunkt „Wunsch-PIN“ Ihre individuelle Geheimzahl festlegen. Die Wunsch-PIN kann, anders als die vorgegebene PIN, vier- bis sechsstellig sein und ist sofort nach der Festlegung gültig.

Sollten Sie mal Ihre PIN vergessen haben, benötigen Sie eine einmalige Aktivierungs-PIN.

Tipp für Ihre Sicherheit
Im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit achten Sie bitte bei der Vergabe der Wunsch-PIN darauf, dass Sie keine personenbezogenen oder trivialen PINs, die leicht zu erraten sind, wählen.

Wunsch-PIN-Vergabe für Kreditkarten
Bei unseren Kreditkarten hat sich die Wunsch-PIN-Vergabe bereits etabliert. Zur Änderung oder erstmaligen Nutzung der Wunsch-PIN senden wir Ihnen per Post einen Zugangscode zu. Mit Hilfe dieses Zugangscodes und Ihres Geburtsdatums können Sie dann ganz einfach Ihre Wunsch-PIN telefonisch über einen Sprachcomputer selbst vergeben. Die Wunsch-PIN ist sofort nach telefonischer Festlegung gültig.

Sollten Sie bereits eine PIN zu Ihrer Kreditkarte besitzen, bleibt diese unverändert. Es sei denn, Sie möchten künftig die Wunsch-PIN nutzen. Dann können Sie dies gern unter 030 245 524 00 oder vor Ort in einer Filiale veranlassen.

Tags für diesen Artikel: ,



4 Kommentare

  1. JulianS sagt am 30. Dezember 2016 um 16:53 Uhr

    Hallo, wo genau kann man überhaupt anrufen um einen Pin für eine Kreditkarte vestzulegen? In einer Ihrer Filialen wurde mir gesagt das stehe ,,fett gedruckt“ im Brief und da gehe dann eine Komputerstimme ran und dann könne man das alles einfach festlegen. In dem Brief, den ich bekommen habe ist allerdings nur eine Nummer (auch nicht besonders vorgesehen oder so) und das ist die von Ihnen oben genannte, bei der man aber mit einem Mitarbeiter verbunden wird. Welche nummer soll ich anrufen? Oder doch mit einem Mitarbeiter sprechen?

    Antworten

    • Christian Seifert sagt am 30. Dezember 2016 um 17:50 Uhr

      Hallo Julian, die Aussage der Filiale ist korrekt. Dem Brief sollte ein zweites Blatt beiliegen, auf dem eine Schritt-für-Schritt-Anleitung inkl. der Telefonnummer aufgeführt sein sollte. Möglicherweise befindet sich diese auch auf der Rückseite des Schreibens. Falls Sie die Telefonnummer nicht finden oder die Anleitung erhalten nicht erhalten haben sollten, wenden Sie sich bitte an unsere Kreditkarten-Hotline unter der Telefonnummer 030 245 524 00. Viele Grüße und einen guten Rutsch, Ihre Berliner Sparkasse

      Antworten

  2. Hssan kussa sagt am 28. Februar 2016 um 20:29 Uhr

    Ich habe meine PIN vergessen

    Antworten

    • Tanya Zlateva sagt am 29. Februar 2016 um 10:37 Uhr

      Hallo, Sie müssen dann eine Aktivierungs-PIN beantragen und können damit am Automaten eine neue Wunsch-PIN festlegen. Wie das funktioniert, lesen Sie unter http://blog.berliner-sparkasse.de/pin-der-sparkassenkarte-vergessen-was-nun/. Viele Grüße, Ihre Berliner Sparkasse

      Antworten


Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Berliner Sparkasse