Berliner Sparkasse  

Pflegebedürftigkeit privat absichern

von Tanya Zlateva am in ServiceKommentieren

Der medizinische Fortschritt macht es möglich, dass wir immer älter werden. Doch gleichzeitig nehmen damit altersbedingte Erkrankungen wie z. B. Demenz zu – und mit ihnen die Pflegebedürftigkeit. Die Zahl der Pflegebedürftigen wird sich von aktuell 2,5 Mio. bis 2050 verdoppeln.

Gesetzliche Pflegeversicherung nur Basisabsicherung
Seit 1995 müssen sich die Deutschen gegen Pflegebedürftigkeit absichern. Doch die gesetzliche Pflegeversicherung hat nur den Charakter einer Grundversorgung. Im Pflegefall decken die gesetzlichen Leistungen immer nur einen Teil der Kosten. Je nach Pflegestufe sind daher Zuzahlungen (z. B. für die Heimunterbringungskosten) erforderlich, um die monatlichen Kosten der Pflege zu decken.

Ein Beispiel:

Vollstätionäre Pflege (Pflegestufe III) 3.050 Euro / Monat
Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung 1.550 Euro / Monat
Versorgungslücke 1.500 Euro* / Monat


*Diese Kosten sind vom Betroffenen bzw. von den Familienangehörigen zu tragen

Bei dieser monatlichen Belastung kann man sich vorstellen, wie schnell private Ersparnisse allein für die Pflege aufgebraucht wären.

Bundesregierung fördert private Pflegeabsicherung
Auch bei steigenden Beiträgen wird die umlagefinanzierte gesetzliche Pflegeversicherung die Versorgung der Pflegebedürftigen nicht sicherstellen können. Private Vorsorge ist also dringend zu empfehlen. Deshalb fördert die Bundesregierung die private Pflegeabsicherung (sog. „Pflege-Bahr“). Die wichtigsten Begriffe und Zusammenhänge zu Fragen rund um die Pflegeversicherung werden in folgendem Film des Bundesministeriums für Gesundheit erklärt:



Vorteile der privaten Pflegeversicherung
•    Unabhängigkeit im Pflegefall
•    Staatliche Förderung
•    Sicherheit dank Kapitaldeckung
•    Schließen bzw. teilweises Schließen der Versorgungslücke
•    Hohe Planungssicherheit
•    Beitragshöhe individuell vereinbar

Pflegebedürftigkeit kann auch junge Menschen treffen
Die meisten denken beim Stichwort Pflege an alte Menschen. Doch durch Unfall und Krankheit können auch junge Menschen pflegebedürftig werden. Deren Familien trifft das häufig besonders hart, weil die Pflege viele Jahre dauern kann. Zudem sind in solchen Fällen die Rentenansprüche meist noch gering und es wurde noch nicht viel Vermögen angespart.

Maßgeschneiderte Angebote Ihrer Sparkasse
Nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand und sorgen Sie für den Pflegefall vor. Zusammen mit unseren Partnern unterstützen wir Sie dabei, das für Sie passende Angebot zu finden. Sprechen Sie mit uns an oder vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin. Sie können  die höhe Ihrer Versicherung auch online berechnen und diese dort direkt abschließen.

Tags für diesen Artikel: ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Berliner Sparkasse