Berliner Sparkasse  

PIN oder Unterschrift bei Kartenzahlung – wovon hängt das ab?

von Tanya Zlateva am in Service1 Kommentar

Oft gefragtBeim Bezahlen an der Kasse muss ich manchmal unterschreiben und ein andermal wiederum meine PIN eingeben. Warum ist das so und wo liegt der Unterschied?

Wenn Sie mit der SparkassenCard/Girocard bezahlen, kann der Händler zwischen zwei unterschiedlichen Zahlverfahren wählen:

Bei der Zahlung mit PIN („Electronic Cash“) erfolgt die Belastung des Kundenkontos sofort. Das heißt, die Zahlung für den Händler ist garantiert. Für diese Sicherheit berechnet seine Bank zusätzliche Kosten (i.d.R. einen Prozentsatz des Kaufpreises).

Bei der Zahlung mit Unterschrift („ELV – Elektronisches Lastschriftverfahren“) zieht der Händler lediglich eine Lastschrift ein. Diese Variante ist für ihn günstiger, da ihm keine Zusatzkosten entstehen, er nimmt aber ein Risiko in Kauf, dass z. B. das Kundenkonto nicht gedeckt ist.

Tags für diesen Artikel: ,



Ein Kommentar

  1. Hendrik sagt am 18. März 2017 um 18:53 Uhr

    Das gilt aber nur bei Zahlung mit der Girocard!

    Antworten


Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Berliner Sparkasse