Berliner Sparkasse  

„Reise der Versöhnung“ – eine Lesung mit Prof. Judith N. Levi

von Tanya Zlateva am in Gut für BerlinKommentieren

Gemeinsam mit der Schwarzkopf-Stiftung laden wir Sie herzlich zur Lesung von Professorin Judith N. Levi ein. Sie liest aus ihrem Buch „Reise der Versöhnung. Eine Jüdin entdeckt ein verändertes Deutschland“.

Als die Autorin 1998 zum ersten Mal nach Deutschland fuhr, ahnte sie nicht, dass sich diese kurze Reise zu einem Abenteuer entwickeln würde. Jahrelang glaubte sie, das Deutschland der Gegenwart sei durch seine Nazivergangenheit unausweichlich vergiftet. Doch als sie die Versöhnungsreise in das Land ihrer Vorfahren wagte, entdeckte sie das fehlende deutsche Puzzleteil ihrer Identität. Der Weg nach Deutschland legte das Fundament einer für sie entscheidenden moralischen Entwicklung. Ihre einzigartige und mitreißende Geschichte inspiriert nicht nur Deutsche und Juden, sondern alle Menschen.

Seit 1998 ist Judith N. Levi, emeritierte Professorin für Sprachwissenschaft, in den USA und in Deutschland im deutsch-jüdischen Dialog aktiv und setzt sich für Versöhnung ein. 2015 wurde ihr für diese Arbeit das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Anmeldung immernoch möglich

Wenn Sie sich zusammen mit der Autorin auf ihre spannende Reise begeben und in ihrer Gefühlswelt eintauchen wollen, dann haben Sie noch die Möglichkeit, sich für die Veranstaltung am 30. März bei der Schwarzkopf-Stiftung anzumelden. Die Plätze sind begrenzt.

Datum: 30.03.2017; 18:00 Uhr – 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung,
Sophienstraße 28/29, 10178 Berlin
Eintritt: frei

Tags für diesen Artikel: , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Berliner Sparkasse