Berliner Sparkasse  

Unternehmensnachfolge: Heute schon an morgen denken

von Tanya Zlateva am in Gründer und Unternehmer1 Kommentar

Sie haben ein Unternehmen aufgebaut und es mit Ihren Ideen und Ihrem persönlichen
Einsatz zu dem gemacht, was es heute ist. Die langfristige Sicherung Ihres Lebenswerks
ist daher etwas Besonderes.

In Berlin stehen jährlich über 1.000 kleine und mittelständische Unternehmen vor den gleichen Fragen wie Sie: Wie geht es mit meinem Unternehmen weiter, wenn ich das Unternehmen aus Altersgründen verlassen muss? Und wie und wo finde ich einen würdigen Nachfolger?

Unterstützung durch nexxt-Initiative und nexxt-day Berlin 2017
Als Partner der Initiative „nexxt“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie unterstützen wir Unternehmen, für die eine Nachfolge ansteht. Ziel es ist, ein günstiges Klima für den unternehmerischen Generationswechsel in Deutschland zu schaffen. Die Unternehmensbörse nexxt-change bietet Informationen und Hilfestellungen und ist der zentrale Treffpunkt für alle Unternehmerinnen und Unternehmer, die Betriebe übergeben oder übernehmen wollen. Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Existenzgründerinnen und -gründer können dazu in den Inseraten der Börse recherchieren oder selbst Inserate einstellen. Wir unterstützen Sie gerne beim Erstellen eines Profils für Ihr Unternehmen.

Außerdem findet am 28. März die Veranstaltung nexxt-day Berlin statt. Dort erhalten Sie einen ersten Einblick in die Thematik Generationswechsel und Unternehmensnachfolge, können von den Erfahrungen erfolgreicher Übernahmen profitieren und sich im Anschluss mit den Referenten, dem Netzwerk und den Teilnehmern austauschen. Die Teilnahme ist kostenlos. Infos zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.

Unternehmensnachfolge frühzeitig angehen
So lange der Chef noch aktiv ist, wird das Thema Unternehmensnachfolge oft verdrängt. Um einen gelungenen Führungswechsel und erfolgreiche Fortführung Ihrer Firma sicherzustellen, sollten Sie die Übergabe rechtzeitig planen und professionell vorbereiten. Dazu gehören eine klare Definition des Ziels auf Basis einer gründlichen Analyse, eine gute Zeitplanung und eine erfahrene Projektleitung. Unsere Firmenkundenbetreuer sprechen das Thema daher aktiv an. Wenn es für Sie konkret wird, ziehen sie unsere Spezialisten aus dem FirmenCenter Gründungen und Unternehmensnachfolge hinzu. Gemeinsam mit Ihnen erstellen sie dann einen „Nachfolgefahrplan“. Für Spezialthemen wie z.B. Steuern oder Recht können wir aus unserem großen Netzwerk Kontakte zu fachkundigen Beratern vermitteln.

Passende Lösung für Weiterführung finden
Für die Weiterführung des Unternehmens gibt es verschiedene Optionen. Um die richtige Entscheidung zu treffen, sind betriebswirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Fragen auf Unternehmer- und Unternehmensebene zu klären. Wenn ein Familienmitglied Nachfolger werden will und soll, müssen einige Faktoren genau untersucht werden. Neben der fachlichen Eignung des Juniors sind Führungsverhalten und Akquisitionstalent gefragt. Auch wie und wann das Unternehmen übertragen werden soll, muss klar ausgehandelt werden. Bei der Übertragung an einen Außenstehenden können Sie sich in Ihrem näheren Umfeld beziehungsweise Ihrem Netzwerk nach einem potenziellen Nachfolger umschauen. Etwa bei Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten oder Mitbewerbern. Es kann aber auch ein fremder Dritter in Frage kommen. Auch diese Suche muss professionell durchgeführt werden.

Weitere Informationen sowie die Kontaktdaten unseres FirmenCenters Gründungen und Unternehmensnachfolge finden Sie unter www.berliner-sparkasse.de/gruendung-und-nachfolge.

Tags für diesen Artikel: ,



Ein Kommentar

  1. CaddyLex sagt am 29. Juni 2017 um 21:13 Uhr

    Jeder, der ein Unternehmen führt, muss sich irgendwann mit der Nachfolgeregelung auseinander setzen. Am besten schon frühzeitig. Deshalb danke für den Tipp zur Unternehmensbörse nexxt-change. So ein Firmenverkauf ist ja keine einfache Angelegenheit und muss gut überdacht sein. Damit man das, was man aufgebaut hat und natürlich die Mitarbeiter, in guten Händen weiss. Wenn die Firma dann mal verkauft und die Unternehmensnachfolge geklärt ist...

    Antworten


Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Berliner Sparkasse