Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Warum Auszubildende sofort mit der Altersvorsorge beginnen sollten

Das erste Gehalt ist noch nicht überwiesen und du sollst schon an die Vorsorge fürs Rentenalter denken? Das kommt dir vielleicht merkwürdig vor – in Wirklichkeit ist es aber clever. Welche Vorteile du dir dabei sichern kannst und was sonst noch zu beachten ist, fassen wir hier kurz für dich zusammen.

Du bist zwar bei der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert. Doch sie bietet nur das Grundgerüst für deine Altersvorsorge. Um den Lebensstandard im Alter zu sichern, musst du eigenes Vermögen aufbauen. Dafür gibt es verschiedene Wege:

Ein starker Verbündeter – der Zinseszinseffekt
Früh anfangen lohnt sich. Denn was du jetzt einsparst, vermehrt sich nicht nur durch deine Einzahlungen, sondern auch durch den Zinseszinseffekt, also die Zinsen der Zinsen. Ein Beispiel: Wenn du jeden Monat 50 Euro auf die Seite legst, bekommst du dafür Zinsen. Bei einer jährlichen Verzinsung von beispielsweise vier Prozent hast du nach 20 Jahren 18.254 Euro und nach 40 Jahren stattliche 58.251 Euro. Noch aufschlussreicher ist die andere Blickrichtung: Um bei vier Prozent Jahreszins ein Endkapital von 100.000 Euro zu erreichen, musst du 40 Jahre lang monatlich 86 Euro auf die Seite legen. Legst du nur 20 Jahre lang Geld zurück, musst du monatlich schon auf 274 Euro verzichten. Das ist mehr als das Dreifache von 86 Euro. Der Zinseszins zahlt sich also aus.

Absicherung gegen Berufsunfähigkeit ist sinnvoll
Eine weitere Sache über die du dir schon früh genug Gedanken machen solltest, ist die Absicherung für den Fall, dass du durch einen schweren Unfall oder Krankheit berufsunfähig wirst. Auch wenn du noch am Anfang deiner Karriere stehst und dir das sehr unwahrscheinlich erscheint, solltest du das Risiko nicht unterschätzen. Denn statistisch ist jeder Vierte davon betroffen. Anspruch auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente haben Arbeitnehmer in diesem Fall erst nach fünf Jahren Berufstätigkeit. Doch diese Rente fällt nicht besonders hoch aus und gegebenenfalls bekommen Schüler, Azubis, Studenten und Berufsanfänger gar keine staatliche Unterstützung. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher besonders für junge Menschen sinnvoll – und auch meist deutlich günstiger als später. Du bist in der Regel noch gesund und profitierst in den jungen Jahren daher von niedrigen Einstiegstarifen.

Vorsorgen mit der eigenen Immobilie
Wenn du für deine Ausbildung die elterliche Wohnung verlässt und eine erste eigene Bleibe mietest, weißt du, wie weh es tut, wenn vom knappen Gehalt noch Miete abgeht. Und mit den Jahren steigen Platzbedarf und Kosten fürs Wohnen, mit dem Partner und später vielleicht der ganzen Familie. Für viele Menschen ist mietfreies Wohnen daher ein absolut erstrebenswertes Ziel, auf das sie bereits in jungen Jahren sparen. Kein Wunder, denn das eigene Zuhase eine sichere Altersvorsorge mit Sofortgenuss ist. Dabei kannst du auch von staatlichen Förderungen profitieren. Nutze unsere Online-Rechner oder sprich uns an, um zu erfahren, wie viel Eigentum du dir mit deinem Einkommen leisten kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.