Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Acht Start-ups gewinnen Pitch um kostenfreie Arbeitsplätze

von Christian Seifert am 19. Februar 2018

Vier Monate aktiv Netzwerken, auf gute Beratung bauen können, einen kostenfreien Arbeitsplatz haben und das mitten im Szene-Kiez Kreuzberg. Ein Ziel, wofür es sich lohnt richtig Gas zu geben. So sahen es die 13 Start-up Teilnehmer, die am Nachmittag des 15. Februar in dreiminütigen Pitches ihre Geschäftsidee vortrugen, um die Jury von ihrem Vorhaben zu überzeugen. Acht Start-ups machten schließlich das Rennen und können ab März in den Coworking Space einziehen.

„Wir haben uns zu einem wichtigen Partner der Gründerszene in Berlin entwickelt und unsere Angebote für diese Zielgruppe in den letzten Jahren beständig ausgebaut und verfeinert. Die Kooperation mit dem Coworking Space „The Place“ ist ein weiterer Baustein, um die lebendige Start-up-Szene hier zu fördern“, sagte Dr. Christian Segal, Leiter des FirmenCenters Gründung und Nachfolge der Berliner Sparkasse, bei seiner kurzen Begrüßungsrede im „The Place“.

Vielseitige Start-ups

Die Start-ups konnten unterschiedlicher nicht sein. Ob eine Vermessung von Hausdächern aus der Luft via Drohne, ein digitales Warenwirtschaftssystem für die Gastronomie, eine Agentur für alles rund um Auswertung komplexer Textbausteine (Machine Learning), eine App, die Menschen dabei hilft, das zu tun, was sie länger leben lässt oder gar funktionale Kräutershots als natürliche Nahrungsergänzung – die Palette einer nach neuen Lösungen suchenden, unternehmerischen Kreativität konnte sich sehen lassen. Ebenso die Präsentationsfertigkeit der Jungunternehmer.

Schnell präsentieren

Zügig und vor allem schnell ging es explizit an diesem Tag zu. Kurz, prägnant und überzeugend stellten die Start-ups ihr geplantes Business der Jury vor. Neben Dr. Segal entschieden Dr. Christian Herzog von Berlin Partner, Julia Lazaro von der IHK Berlin, Arnas Bräutigam von der Berliner Sparkasse und Tobias Wittich von „The Place“ darüber, wer ab März kostenfrei im Coworking Space arbeiten und netzwerken darf. Die Gewinner erhalten zudem von unserer Seite aus Unterstützung von Start-up-Spezialisten. Außerdem werden sie in für sie passende Netzwerke eingebunden. Über aktuelle Entwicklungen bezüglich der Start-ups im „The Place“ wird sowohl hier auf unserem Blog als auch in unserem Kundenmagazin „Berliner Akzente“ berichtet.

Gratulation an die Gewinner

Auch wenn alle 13 teilnehmenden Start-ups mit ihren Pitches überzeugten, konnten wir letztlich nur acht von ihnen einen kostenlosen Arbeitsplatz ab März anbieten. Die Gewinner wurden nach einer kurzen Beratung seitens der Jury bekannt gegeben:

  • Deeplex – Agentur für alles rund um künstliche Intelligenz und Machine Learning
  • Gastromart – Digitales Einkaufs- und Warenwirtschaftssystem für die Gastronomie
  • NOURI – Funktionale, hochkonzentrierte Kräutershots als natürliche Nahrungsergänzung
  • OBOB – Foto-App für Handwerker zur Dokumentation von Baustellen
  • SitEinander – Kinderbetreuung im Umkreis kostenlos über andere Eltern organisieren
  • Turbit Systems – Optimierung von Windkraftanlagen durch Messung und Anpassung des Betriebs
  • Way.Network – Gesprächspartner an öffentlichen Orten finden, an denen man sonst lang allein wartet
  • Yolife. – Eine App, die dir dabei hilft, das zu tun, was dich länger gesünder leben lässt


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.