Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Bewegte Börse: Das hat die Aktienmärkte in den vergangenen Monaten beeinflusst

eingestellt von Planspiel Börse am 11. Dezember 2018

Als schwieriger Monat an der Börse ist der Oktober bekannt und in diesem Jahr hat er für besonders viel Aufregung gesorgt. Denn nach einer langen Zeit, in der die Aktienkurse stetig stiegen, ging es im Oktober für viele bergab. Das haben sicher auch die Teams vom Planspiel Börse gemerkt, die mit den Auswirkungen zu kämpfen hatten. Aber die Finanzexperten geben Entwarnung: Bis Jahresende soll sich der Aktienmarkt langsam beruhigen.

Was hat den Aktienmarkt in Deutschland und Europa beeinflusst?

Besonders die deutsche Automobilindustrie hat im dritten Quartal 2018 geschwächelt. Grund dafür waren die ab 1. September 2018 geltenden Richtlinien im Zusammenhang mit dem Dieselskandal, die dazu führten, dass die Produktionen gedrosselt wurden. Weitere Faktoren, die für Unruhe an der Börse sorgten, waren der internationale Handelsstreit und die daraus resultierende globale Unsicherheit, die Anleger vorsichtig werden ließ. Die Börsen in Europa beschäftigten auch die zähen Brexit-Verhandlungen und die schwierige Regierungsbildung in Italien und einer daraus folgenden Erhöhung der Staatsverschuldung. Dennoch konnten sich die Unternehmensgewinne auf einem niedrigeren Niveau stabilisieren. Für das letzte Quartal 2018 und für 2019 sagen die Experten ein weiteres Wirtschaftswachstum voraus, welches aber deutlich moderater ausfallen und auch größeren Kursschwankungen unterworfen sein dürfte.

Was hat den Aktienmarkt in den USA beeinflusst?

Die US-Wirtschaft expandiert weiter stark, hat ihren Zenit aber überschritten. Gab es im dritten Quartal Gewinne von rund 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr, werden sich diese im vierten Quartal vermutlich bei 15 Prozent einpendeln. Die Rohölpreise befinden sich weiterhin im Sinkflug, obwohl die US-Sanktionen gegen den iranischen Ölsektor Anfang November wieder in Kraft getreten sind. Bis vor ein paar Wochen trieb die Sorge um ein Angebotsdefizit – ausgehend von fehlenden iranischen Ölexporten – die Preise nach oben. Dann drehte aber die Stimmung, und nunmehr vertrauen die Marktteilnehmer darauf, dass die restlichen OPEC- Staaten zusammen mit den USA und Russland in der Lage sein werden, die iranische Angebotslücke zu füllen.

Wie sind eure Erfahrungen in diesem Jahr mit dem Planspiel Börse? Wie habt ihr das Auf und Ab an der Börse erlebt? Schreibt uns eure Erfahrungen in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.