Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Lastschriftrückgabe – so geht das

eingestellt von Christian Seifert am 18. Juli 2017 | Kategorie: Service

Lastschriftrückgabe – so geht das Oft gefragt

Ich möchte eine Einzugsermächtigung entziehen lassen. Kann ich das online machen?

 

Die Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat) ist ein Vertrag zwischen Ihnen und der jeweiligen Zahlungsempfängerin oder dem jeweiligen Zahlungsempfänger. Daher müssen Sie die Einzugsermächtigung direkt bei der Empfängerin oder dem Empfänger schriftlich widerrufen. Als Ihre Bank sind wir lediglich das ausführende Organ.

Sollten Beträge zu Unrecht per Lastschrift von Ihrem Konto abgebucht werden, können Sie dieser Abbuchung innerhalb von 8 Wochen ohne Angabe von Gründen widersprechen und die Summe zurückbuchen lassen. Im Online-Banking erledigen Sie das bequem in der Umsatzanzeige über den Button „Lastschriftrückgabe“ (Eurozeichen mit Pfeil rechts neben dem abgebuchten Betrag). Um die Rückbuchung zu bestätigen, benötigen Sie eine gültige TAN. Das Geld wird Ihrem Konto wieder gut geschrieben.

Sollten Sie kein Online-Banking nutzen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter 030/869 869 69 oder melden Sie sich in einer unserer Filialen.

Kleiner Tipp: Rücküberweisung ist keine Lastschriftrückgabe

Bei der Rücküberweisung handelt es sich um einen angeblichen Geldeingang, der zurück überwiesen werden soll. Aus angeblichem HABEN wird also echtes SOLL. Das ist eine Masche (sog. Phishing), die von Betrügern gerne genutzt wird. Die Lastschriftrückgabe hingegen schreibt einen Betrag wieder gut, der unrechtmäßig belastet wurde. Aus einem SOLL-Betrag wird durch den Widerspruch wieder ein HABEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :


Kommentare


Pelz Natalia schreibt am 30.11.2021 um 11:33 Uhr:

Hallo,
möglicherweise soll von meiner Konto einen Betrag für die Miete abgebucht wird, da ich einen Bürgschaft unterschrieben hab. Wir haben aber eine fristlose Kündigung geschrieben und die Folgemiete zurückgerufen. Also besteht die Wahrscheinlichkeit dass die Miete jetzt von meiner Konto abgebucht wird. Kann ich diese Buchung sperren und wie geht das?
Danke im voraus.


Antwort von Tanya Zlateva am 30.11.2021 um 17:29 Uhr:

Hallo Frau Pelz, wir können Ihnen leider nicht sagen, ob die Wahrscheinlichkeit besteht, dass die Miete von Ihrem Konto abgebucht wird. Die Einzugsermächtigung ist ein Vertrag zwischen Ihnen und der jeweiligen Zahlungsempfängerin oder dem jeweiligen Zahlungsempfänger (in diesem Fall Ihrem Vermieter). Daher müssen Sie die Einzugsermächtigung direkt bei dem Vermieter schriftlich widerrufen. Wir sind hier lediglich das ausführende Organ. Sollten die Miete zu Unrecht per Lastschrift von Ihrem Konto abgebucht werden, können Sie dieser Abbuchung innerhalb von 8 Wochen ohne Angabe von Gründen widersprechen und die Summe zurückbuchen lassen. Wie das geht, ist oben im Beitrag genau beschrieben.


Kathleen Staskiewicz schreibt am 08.10.2021 um 19:54 Uhr:

Hallo. Ich habe viel Geld überwiesen und keine bestellte Ware bekommen. Jedoch geht es nicht online zurück zu buchen. Können Sie mir bitte helfen... LG


Antwort von Christian Seifert am 08.10.2021 um 20:11 Uhr:

Hallo Frau Staskiewicz, aufgrund der gesetzlichen Vorgaben zum europäischen Zahlungsverkehr müssen Überweisungen schnellstmöglich ausgeführt werden und können nicht ohne Weiteres zurückgeholt werden. Sie können bis zu 13 Monate nach Überweisungsausgang in einer Filiale einen Überweisungsrückruf veranlassen. Für die Rückholung der Zahlung kann jedoch keine Garantie übernommen werden. Wir wenden uns dann an die Empfängerbank, die wiederum den Empfänger anschreibt. Dieser kann innerhalb von 10 Tagen reagieren und der Rückbuchung zustimmen. Die Kosten für einen Überweisungsrückruf betragen 15 Euro.
Sollte der Verkäufer die Ware nicht liefern, haben Sie die Möglichkeit, juristisch dagegen vorzugehen. Wenn Sie das Gefühl haben, Opfer eines Betrugs geworden zu sein, sollten Sie umgehend bei der Polizei Anzeige erstatten.


Birke schneider schreibt am 06.10.2021 um 19:22 Uhr:

Ich hatte hern alberte willem geld überwiesen danach solt ich 2 stunden später das bekommen was mir zu stand aber hatte nix bekommen der herrr ist im ausland niederlande wie kann ich den betrag wieder zurück bekommen mitfreundlichen grüssen b schneider


Antwort von Christian Seifert am 07.10.2021 um 08:16 Uhr:

Hallo Frau Schneider, das klingt so, als ob Sie möglicherweise Opfer einer Betrugsmasche geworden sind. Bitte melden Sie sich umgehend bei unserem Online-Banking-Team unter 030 869 869 57 oder im Video-Chat, damit die Kolleginnen und Kollegen das prüfen können.


Marie franziska Tetzner schreibt am 04.10.2021 um 08:05 Uhr:

Möchte gerne mein Geld zurück haben von footlocker


Antwort von Christian Seifert am 04.10.2021 um 14:18 Uhr:

Hallo Marie, du kannst die Lastschrift ganz bequem hier im Online-Banking, in der Sparkassen-App, aber auch an einem SB-Terminal oder bei den Kolleginnen und Kollegen in der Filiale zurückbuchen lassen.


Ilian Bibo schreibt am 18.08.2021 um 19:38 Uhr:

Ich habe einen 50er von Irak weil ich ihr Urlaub mache nach Deutschland geschickt aber wusste nicht dass das problematisch ist. Das wusste ich erst nach der Überweisung jetzt frage ich mich wie ich den 50er zurückziehe.


Antwort von Christian Seifert am 19.08.2021 um 09:15 Uhr:

Hallo, erfolgte die Überweisung von einem Konto der Berliner Sparkasse oder von einer anderen Bank? Wenn ja, müssen Sie sich bitte an die Bank wenden, von der die Überweisung ausgeführt wurde. Dort kann geklärt werden, ob ein Rückruf der Überweisung möglich ist.


Laureen Fentz schreibt am 08.06.2021 um 10:18 Uhr:

Hallo, mir wurde von einer Seite ein Abo angehängt und jetzt wurden auch 50€ von denen abgebucht. Ich möchte das Geld zurück und das Abo gekündigt haben, aber ich weiß nicht wie ich das machen soll. Und bei der app steht auch nichts mit der Lastschriftrückgabe.


Antwort von Christian Seifert am 09.06.2021 um 08:43 Uhr:

Hallo Frau Fentz, um aus der Sparkassen-App heraus eine Lastschrift zurückgeben zu können, klicken Sie im Hauptmenü der App auf „Produkte & Informationen“. Dort nach unten zu den Online-Services scrollen und hier „Abbuchungen stornieren/Lastschrift-Widerspruch“ anklicken. Anschließend werden Ihnen alle Lastschriften angezeigt, die Sie zurückgeben können.


Pascal Weber schreibt am 12.11.2020 um 17:04 Uhr:

Hallo, ich habe eben eine Überweisung getätigt, für einen Artikel über ebay kleinanzeigen. Ich habe den Verdacht das das eine Abzocke ist, kann ich den Betrag wieder zurücküberweisen.


Antwort von Christian Seifert am 13.11.2020 um 10:43 Uhr:

Hallo Herr Weber, aufgrund der gesetzlichen Vorgaben zum europäischen Zahlungsverkehr müssen Überweisungen schnellstmöglich ausgeführt werden und können nicht ohne Weiteres zurückgeholt werden. Sie können bis zu 13 Monate nach Überweisungsausgang in einer Filiale einen Überweisungsrückruf veranlassen. Für die Rückholung der Zahlung kann jedoch keine Garantie übernommen werden. Wir wenden uns dann an die Empfängerbank, die wiederum den Empfänger anschreibt. Dieser kann innerhalb von 10 Tagen reagieren und der Rückbuchung zustimmen. Die Kosten für einen Überweisungsrückruf betragen 15 Euro.


S. Pilz schreibt am 26.05.2020 um 02:05 Uhr:

Hallo,
ich habe einen Onlineservice gebucht, der mir aber seit Wochen nicht zur Verfügung steht. Es gab immer wieder Falschauskünfte, jetzt habe ich eine fristlose Auflösung des Vertrags gefordert. Werde aber immer wieder hin gehalten und nun ist die 2-monatige Frist verstrichen, in der ich die Abbuchung im Onlinebanking zurück holen kann.
Haben Sie die Möglichkeit, das Geld noch zurück zu buchen? Die Zahlung war am 17. März 2020.
Mit freundlichen Grüßen,
S. Pilz


Antwort von Christian Seifert am 26.05.2020 um 10:47 Uhr:

Hallo, eine Rückbuchung nach 8 Wochen ist nur möglich, falls die Abbuchung ohne ein von Ihnen erteiltes Lastschriftmandat erfolgt. Das trifft in dem von Ihnen beschriebenen Fall vermutlich nicht zu. Daher können Sie sich nur juristisch mit dem Dienstleister auseinandersetzen.


A Schlycht schreibt am 06.01.2020 um 18:27 Uhr:

Hallo,
ich besitze ein P-Konto und habe deswegen nur einen bestimmten Betrag pro Monat zur Verfügung. Deshalb würde ich gerne wissen, ob eine Rückbuchung als neuer Geldeingang gewertet wird, oder ob ich über Diesen wie vorher verfügen kann.

MfG


Antwort von Christian Seifert am 07.01.2020 um 11:50 Uhr:

Hallo, bitte wenden Sie sich mit dieser Frage an unsere Pfändungshotline unter der Telefonnummer 030 208 778 441. Diese ist grundsätzlich am Montag und Mittwoch von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr und Freitag von 8:30 Uhr bis 15:00 Uhr erreichbar. Sie können auch Kontakt per E-Mail aufnehmen: bsk-pfaendungen@s-servicepartner.de. Außerdem finden Sie unter berliner-sparkasse.de/pfaendung Antworten auf Fragen rund zu den Themen Pfändung und Pfändungsschutzkonto.


Böckler schreibt am 10.08.2019 um 06:56 Uhr:

Wo bekomme ich die Tan her die ich benötige um abbuchungen online zurück zuholen?


Antwort von Christian Seifert am 12.08.2019 um 15:56 Uhr:

Das hängt davon ab, welches Verfahren Sie nutzen. Bei der smsTAN erhalten Sie die TAN als SMS, bei der pushTAN über die entsprechende App und bei der chipTAN über den chipTAN-Generator. Bei weiteren Fragen hilft unser Online-Banking-Service unter 030 869 869 57 oder berliner-sparkasse.de/chat gerne weiter.


Manuela schreibt am 03.04.2019 um 18:57 Uhr:

Leider geht das nicht Herr Seifert... dort sind nur 3 Optionen... Reiseversicherung, Paydirekt und Datenschutz... dann hab ich noch die Option aktuelle Aktionen... dort habe ich schon gestöbert und auch nichts gefunden... leider... Danke und viele Grüße


Antwort von Christian Seifert am 04.04.2019 um 16:21 Uhr:

Nutzen Sie die aktuellste Version der Sparkassen-App? Und sind Kundin der Berliner Sparkasse? Falls ja, hilft möglicherweise das vollständige Beenden und Neustarten der App. Ansonsten hilft unser Online-Banking-Service unter 030 869 869 57 oder im Chat unter http://www.berliner-sparkasse.de/chat gerne weiter.
Sie können auch im Browser Ihres Smartphones diese Adresse aufrufen, um eine Lastschrift zurückzugeben: https://www.berliner-sparkasse.de/de/home/onlinebanking/banking/lastschrift/lastschrift-widerspruch.html


Manuela schreibt am 03.04.2019 um 14:45 Uhr:

Hallo... über die Push Tan App finde ich keine Option um das Geld zurückzuholen... bei mir wurde was abgebucht was nicht mehr sein darf und daher will ich es zurückholen... nur wo? Danke und viele Grüße


Antwort von Christian Seifert am 03.04.2019 um 15:31 Uhr:

Hallo Manuela, wenn Sie in der Sparkassen-App auf „Produkte & Informationen“ und anschließend auf „Lastschrift-Widerspruch“ klicken, können Sie Lastschriften zurückholen.


Proschwitz Cindy schreibt am 02.01.2019 um 02:08 Uhr:

Hallo, ich habe ausversehen eine falsche einzigsermächtigung zurückgeholt. Kann man die Gutschrift auch wieder rückgängig machen?? MfG Cindy


Antwort von Tanya Zlateva am 02.01.2019 um 16:33 Uhr:

Hallo Frau Proschwitz, leider kann die Gutschrift nicht rückgängig gemacht werden. Sie müssen eine Überweisung tätigen.


Simone schreibt am 09.01.2018 um 22:39 Uhr:

Ich kann mein Onlinebanking nicht nutzen und bekomme auch keine neue TAN.
Wie kann ich eine neue TAN bekommen,um wieder aktiv an dem Banking über die App teilzunehmen?


Antwort von Christian Seifert am 10.01.2018 um 13:24 Uhr:

Hallo Simone, wie Sie neue Zugangsdaten erhalten, finden Sie hier: http://blog.berliner-sparkasse.de/online-banking-gesperrt-was-nun/
Sie können sich auch direkt an unser Online-Banking-Team unter 030 869 869 57 bzw. per Chat unter http://www.berliner-sparkasse.de/chat wenden.


Kaya schreibt am 06.02.2017 um 10:48 Uhr:

Das wiederum bedeutet dann aber, jeder der meine Kontodaten kennt kann sich von meinem Konto Geld holen und ich kann es nicht verhindern? Die Bank kann da keinen Riegel vor die Tür schieben?

Den Fall hat meine Mutter nämlich gerade, 2 Ausländische Firmen buchen jeden Monat ca. 6 € für irgendeinen Newsletter ab (unberechtigt) und meine Mutter kann nichts weiter tun als die Kontonummer zu ändern oder jeden Monat das Geld per Lastschriftrückgabe zurück zu holen?

Da kann doch etwas nicht stimmen!


Antwort von Christian Seifert am 08.02.2017 um 15:50 Uhr:

Hallo Kaya, wenn die unrechtmäßigen Abbuchungen auch nach mehreren Rückbuchungen nicht aufhören, empfehlen wir Ihrer Mutter, sich mit unseren Kolleginnen und Kollegen in der Filiale in Verbindung zu setzen, um eine Lösung für dieses Problem zu finden. Viele Grüße, Ihre Berliner Sparkasse


C.Keller-Pegel schreibt am 23.03.2016 um 15:34 Uhr:

Ähnliche Prozedur:
Wenn ich bei jemanden etwas kaufe, z.B. bei Ebay, und an ihn Geld überweise, dann aber die Ware nicht erhalte, kann ich die überweisung rückgängig machen ?


Antwort von Tanya Zlateva am 24.03.2016 um 14:09 Uhr:

Hallo, eine Überweisung ist eine unwiderrufliche Zahlungsanweisung. Sie können hier zivilrechtlich gegen die Person vorgehen. Wenn ein Betrug vorliegt, können Sie auch Anzeige bei der Polizei erstatten. Viele Grüße, Ihre Berliner Sparkasse