Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

#Roomtour-Puzzle

veröffentlicht am 17. Februar 2016

Willkommen zurück bei uns im Blog! In unserem neuen Artikel möchten wir euch auf eine Tour durch die Berliner Sparkasse einladen.

Stellen wir uns doch einmal die Berliner Sparkasse als ein riesiges Puzzle vor. Zu unserem Puzzle gehört eine Verpackung. Darauf ist lediglich ein rotes S zu sehen. „Wofür steht das eigentlich?“ fragt sich vielleicht der eine oder andere. Man mag meinen, es sei ein umgedrehtes Fragezeichen. Natürlich denkt jeder sofort an die Sparkasse. Aber die wenigsten wissen, dass das Markenzeichen der Sparkassen eine Spardose darstellt, in die eine Münze hinein fällt.

Puzzle

Öffnen wir die Puzzle-Verpackung, offenbaren sich uns viele kleine Einzelteile, die sich zu einem großen Bild zusammensetzen. Wie bei jedem Puzzle beginnen wir erst mit den Randstücken. Die bilden den Rahmen für unser Gesamtbild: das KundenserviceCenter – unsere Hotline – und die BusinessLine – die telefonische Betreuung für Firmenkunden. Hier können unsere Kunden die Sparkasse schnell und einfach kontaktieren. Von Terminvereinbarungen für den Privatkunden bis zur Rundumbetreuung des Firmenkunden ist hier einiges möglich. Damit ist das Grundgerüst gelegt.



Tasten wir uns nun langsam ans erste Motiv heran. Das ist das PrivatkundenCenter (PKC) bzw. der damit zusammenhängende Selbstbedienungsbereich (auch genannt SB-Service). Oder einfach gesagt: die Filiale. Die meisten Privatkunden kennen es als die erste Anlaufstelle. Das erste Konto, die erste Auszahlung, die erste Überweisung und noch viel mehr. Im PKC werden beispielsweise Kontoeröffnungen durchgeführt, Versicherungen abgeschlossen und Kreditkarten beantragt. Auch bei kurzfristigen Anliegen wie der Entsperrung der SparkassenCard oder einer Adressänderung sind die Beraterinnen und Berater für euch da. Firmenkunden erhalten diesen Service in den FirmenCentern, sofern sie nicht bereits in der BusinessLine betreut werden.

Das nächste Motiv ist das BeratungsCenter. Wie der Name schon verrät, geht es hier um eine tiefgründigere Beratung zur Altersvorsorge oder der Vermögensoptimierung. Bei einem Tässchen Tee oder Kaffee könnt ihr euch hier über die passende Anlageform wie z.B. Wertpapiere & Co. informieren.

Ein weiteres Motiv ist deutlich zu erkennen – ein Haus. Es steht für unsere Immobiliencenter (IC), die in der ganzen Stadt verstreut sind und den Wunsch vom Eigenheim erfüllen. Mit dem Termin im IC habt ihr euren Fuß schon fast in der eigenen Tür. Auch hier haben wir für Firmenkunden mit unserer gewerblichen Immobilienfinanzierung ein eigenständiges Angebot.

Puzzle komplett

Das letzte große Motiv ist eine Uhr. Sie symbolisiert unser Private Banking und die mobile Beratung. Hier werden vermögende Kunden betreut, die eine komplexe und zeitaufwändige Beratung wünschen – egal, ob bei uns oder beim Kunden zu Hause.

So ein Puzzle besteht aber nicht nur aus einem Rahmen und einzelnen Motiven, sondern aus vielen wichtigen Einzelteilen, welche die Motive miteinander verbinden. #gemeinsam

Team Sparfuchs

Das sind die Abteilungen, die dem Kunden oft unbekannt sind, die aber trotzdem wichtige Funktionen erfüllen. Denn ohne Abteilungen wie z.B. Personal, Recht oder IT würde unser Puzzle schließlich nicht zusammenhalten.

Hinter allen Puzzlesteinen stecken natürlich echte Menschen, die das Puzzle und damit die Sparkasse mit Leben füllen. Wenn ihr auch ein Teil dieses Puzzles werden möchtet, dann schaut doch mal bei dem Beitrag „Bewerbungsschreiben – wenn der Anfang schwer fällt“ vorbei!

Mit besten Grüßen
euer Team Sparfuchs

Dilara Melissa Bünger und Edmond Zietek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Christopher schreibt am 26.02.2016 um 13:16 Uhr:

Klasse bildliche Darstellung der Berliner Sparkasse im Gesamten!


Sümeyra schreibt am 22.02.2016 um 17:42 Uhr:

Es ist sehr gut und auch mit einem guten Beispiel geschrieben, welches auch die Interesse weckt.


Bsysl schreibt am 20.02.2016 um 20:27 Uhr:

Toller Blog ! Liest sich wirklich sehr gut und man wird wirklich gut darüber informiert wie das System aufgebaut ist ! ich finde es sehr wissenswert. Super Leistung , danke.


Kristjane schreibt am 20.02.2016 um 20:21 Uhr:

Super schön geschrieben !

Das weckt das Interesse !!